Professionelle Gruppe für System- und Familienaufstellung

WAS? - Was ist das Angebot / Methoden

Die Methode der systemischen Aufstellung gehört zu den interessantesten erlebnisintensivierenden Methoden der systemischen Therapie. Stellvertretende Personen werden genutzt, Familienmitglieder, Persönlichkeitsanteile, Strukturen und Symptome aufzustellen. Dies geschieht nach dem inneren Bild des Klienten. Die Methode ermöglicht einen ganzheitlichten Zugang auf unterschiedlichen Ebenen. Dynamiken werden sichtbar und können unter therapeutischer Anleitung gestaltet und verändert werden.

Folgende Grundformen bieten wir an:

  • Familienaufstellungen
  • Generationsaufstellungen
  • Symptomaufstellungen
  • systemische Strukturaufstellungen

Unsere Angebote orientieren sich vor allem an den Haltungen von Matthias Varga von Kibed & Insa Sparrer u.a.

"Systemische Aufstellungsarbeit ist ein Verfahren der systemischen Therapie, bei dem Systeme durch räumliche Anordnungen von Personen simuliert werden. Die Körperempfindungen der Darsteller führen dabei zu überraschenden Einsichten in die Strukturdynamik und die Entwicklungsmöglichkeiten des Systems."

"Systemische Familienaufstellungen erlauben das Nacherleben und Umgestalten der inneren Bilder der Beziehungsstruktur von Familien. Die Wahrnehmung alter Bindungen und Verstrickungen , übernommener Lasten und Schuldgefühle, sowie von bisher ungenutzten Ressourcen und Handlungsmöglichkeiten erweist sich erstaunlich häufig als kraftvolle Unterstützung einer Wende."

Aktuelles


Salonabend Charlottengespräche 

16. November 2018:

Buddhismus und Heilung

 

  

Auszeit für Mütter 

2.-4. Januar 2019:

Mütteroase

 

  

Aufstellungsseminare

November 2018 

 Februar 2019

 

  

Bilder in der Praxis

Bilder von

Vikas Rosenthal